Sie sind hier:  Programm  >  09.09.-15.09. 

Filmspiegel vom 09.09. bis 15.09.

Sehr geehrte Kino-Gäste,

Es gelten ab sofort wieder verschärfte Hygienevorschriften. Für den Zutritt ins Kino zwingend erforderlich ist ein Nachweis über einen aktuellen Schnelltest, erfolgte Impfung(en) oder ein Gesundungsattest. Bei Schülern genügt die Vorlage des Schülerausweises. Bei Kindern und 6 Jahren ist kein Nachweis erforderlich. Wie gehabt müssen wir Ihre Kontaktdaten erheben, und es gilt weiterhin die Maskenpflicht am Sitzplatz. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kino-Tickets online zu kaufen, denn so werden Ihre Kontaktdaten automatisch hinterlegt. Wir werden weiterhin in den Kinos zwischen den Besuchern freiwillig einen Abstand beibehalten.

 

James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
Im 25. James Bond legt sich Daniel Craig mit Rami Malek und einer neuen technischen Bedrohung an. Bis einschl. 30.09. kann ab 13.09. nur gekauft, nicht aber reserviert werden. Bundesstart am 30.09.
(FSK ab ??, 163 Min., 2D)

Bis einschl. 30.09. kann ab 13.09. nur gekauft, nicht aber reserviert werden.

Diese Woche im Programm:

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
In Phase 4 des MCU präsentiert uns Marvel einen neuen Helden: Kampfkünstler Shang-Chi. Er wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert und muss sich gegen seinen Vater, den Mandarin, behaupten. Am Dienstag und Mittwoch um 20:15 Uhr Uhr in OmdU, ansonsten in der deutsch synchronisierten Fassung
(FSK ab 12, 132 Min., 2D, Kino Museum)

Die Unbeugsamen
Dokumentation über Pionierinnen der westdeutschen Politik, die sich ihren Platz an der Seite der Männer erkämpfen mussten. In Interviews berichten „Die Unbeugsamen“ Politikerinnen von einst wie selbstverständlich der Chauvinismus im deutschen Parlament war und wie sich die Frauen die Gleichberechtigung in der deutschen Politik erkämpfen mussten. Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Grünen) und weitere sprechen über ihre Erfahrungen, ihren politischen Weg von der Politik der 1950er Jahren bis zur Wiedervereinigung 1990 und schließlich über die Ernennung von Angela Merkel als erste Bundeskanzlerin in Deutschland im Jahr 2005. An den Schauplätzen von einst werden Erinnerungen an eine Welt wach, die der heutigen in vielen Punkten weiterhin gleicht.
(FSK ab 0, 104 Min., 2D, Kino Museum)

Der Rosengarten von Madame Vernet
Französische Komödie mit Catherine Frot als Rosenzüchterin, die, um ihren Betrieb am Leben zu halten, drei neuen Mitarbeiter*innen eine Chance gibt. Rosen bestimmen das Leben von Eve. Von ihrem Vater bekam sie die Gärtnerei im französischen Burgund vererbt, nachdem dieser sie seit Kindheitstagen in die Kunst der Rosenzüchtung einführte. Viele Jahre florierte das Geschäft, doch es liegt inzwischen einige Jahre zurück, dass sie mit ihrer Rosenschöpfung aus Cremeweiß den begehrten Preis „die Goldene Rose“ verliehen bekam.
(FSK ab 6, 96 Min., 2D, Kino Museum)

 

Beckenrand Sheriff
Deutsche Komödie mit Milan Peschel als ruppiger Bademeister, dem die Gäste fernbleiben. Die Regeln von Bademeister Karl sind legendär – seine ruppige Art im Freibad in Grubberg noch mehr. Seit 30 Jahren wacht er als Beckenrand Sheriff über die Badegäste. Diese blieben jedoch in den letzten Jahren eher aus, was nicht nur an der abweisenden Art von Karl liegt. Die Kosten sind zu hoch, das Freibad zu alt, sodass die Bürgermeisterin eine Schließung des Freibads erwägt. Der Bauherr Albert Dengler wittert seine Chance und will das Gelände für neue Wohnungen nutzen.
(FSK ab 6, 114 Min., 2D, Kino Museum)

 

Paw Patrol: Der Kinofilm
Erster abendfüllender Kinofilm über die beliebten Rettungshunde Chase, Marshall, Rubble, Rocky, Zuma und Skye. Dieses Mal müssen sie es mit Bürgermeister Besserwisser aufnehmen, der zu ihren größten Rivalen gehört und in der Abenteuerstadt für reichlich Chaos und Ärger sorgt. Da können die heldenhaften Fellnasen um Marshall, Chase und Co. natürlich nicht tatenlos zusehen. Gemeinsam mit ihrem menschlichen Anführer, dem technisch begabten Ryder, bieten sie Bürgermeister Besserwisser die Stirn. Kommt ihre Hilfe noch rechtzeitig?
(FSK ab 0, 86 Min., 2D, Kino Museum)

 

 

 

Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert
Der kleine Wickie (Julius Weckauf) ist pfiffig und alles andere als auf den Kopf gefallen. Im Gegensatz zu vielen der anderen Wikinger überlegt er erst, bevor er mit purer Manneskraft ein Problem lösen will. Darum wünscht er sich nichts sehnlicher, als seinen Vater Halvar (Dietmar Bär) bei seinen großen Seeabenteuern zu begleiten. Der Häuptling sieht das jedoch anders. Wickie ist noch zu jung für das raue Leben an Bord unter den starken Männern.
(FSK ab 0, 82 Min., 2D, Kino Museum)

 

 

 

 

 

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
In der Literaturverfilmung Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull nach dem gleichnamigen Buch von Thomas Mann will Felix Krull (Jannis Niewöhner) sein Leben als charmanter Aufsteiger und Betrüger zum Besseren wenden.
(FSK ab 12, 114 Min., 2D, Kino Museum)

 

 

Au revoir là-haut (OmeU)
Au revoir là-haut (See You Up There) erzählt die Geschichten zweier Franzosen, eines Zeichners und eines Buchalters, im Jahr 1919. Nachdem sie ihre Zeit in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs überlebt haben, beginnen sie ihr betrügerisches Handwerk auf der Basis von Kriegsandenken und -erinnerungen. Der Film basiert auf dem Roman Au revoir là-haut von Pierre Lemaître aus dem Jahr 2013. In Französisch Original mit englischen Untertiteln (OmeU). Moderation: Dipl. Psych. Mareile Korte-Schraivogel.
(FSK ab 12, 112 Min., 2D, Kino Museum)

 

 

Filmspiegel als PDF

 

Änderungen vorbehalten.