Sie sind hier:  Programme PDF  >  05.04. bis 11.04. 

Filmspiegel der Woche vom 05. bis 11. April

Diese Woche neu im Programm:

 


Call Me By Your Name
Romantisches Coming-of-Age-Drama um die Beziehung zwischen dem 17-jährigen Elio und dem älteren Oliver, die einen traumhaften Sommer in Italien verbringen.
(FSK ab 12, 133 Min., 2D, Kino Museum)

 



Die Nacht der Nächte
Dokumentarfilm von Yasemin und Nesrin Şamdereli über vier Paare auf drei Kontinenten, die seit 50 Jahren und länger zusammen sind.
(FSK ab 0, 97 Min., 2D, Kino Museum)

 



Film Stars Don't Die in Liverpool
Romanze nach einer wahren Geschichte um den Jungdarsteller Peter Turner, der in eine Beziehung mit der älteren Hollywood-Ikone Gloria Grahame schlittert.
 -mit Jamie Bell, Annette Benning.
 (FSK ab 6, 106 Min., 2D, Kino Museum)

 



Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
Realverfilmung des Kinderbuches von Michael Ende über den Waisenjungen Jim, der auf der Insel Lummerland aufwächst und Abenteuer mit dem Lokomotivführer erlebt.
(FSK ab 0, 110 Min., 2D, Kino Blaue Brücke)

 



Ready Player One
Steven Spielberg verfilmt die Nerdbibel des Science-Fiction Autors Ernest Cline über einen gigantischen Videospielwettbewerb, den einige todernst nehmen.
(FSK ab 12, 140 Min., 2D & 3D, Kino Blaue Brücke)





Im Rahmen unserer Sonderveranstaltungen & Filmreihen

 

 

 

Film- & Psychoanalyse

Elle
Sie ist tough und will den Erfolg um jeden Preis: Michèle Leblanc. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben schlagartig. Ein Erotikthriller der besonderen Art.
(FSK ab 16, 126 Min., 2 D, Kino Museum)



Kinderkino


Ferdinand - Geht stierisch ab!
Animationsabenteuer um einen jungen Stier, der in der Arena gegen Matadore kämpfen soll. Doch der sanftmütige Ferdinand hat überhaupt keine Lust darauf.
(FSK ab 0, 109 Min., 2D, Kino Museum)


 


Studio Auslese

La Melodie Du Démon
Film und Gespräch mit der Regisseurin und Gästen aus Burkina Faso über den Umgang mit psychischen Krankheiten in Westafrika.
(FSK N.N., 85 Min., 2D, Original mit deutschen Untertiteln, Kino Museum)



Met Opera live

Luisa Miller
- von Giuseppe Verdi
Luisa Miller ist die tragische Geschichte zweier Liebender, deren Väter aus Standesdünkel und Egoismus gegen diese Verbindung sind. Dies endet mit einem Doppelselbstmord. Verdi setzte dieses effektvolle Drama nach der Vorlage Kabale und Liebe von Friedrich Schiller um. Eines der bis heute am meisten unterschätzten Werke des großen italienischen Komponisten, veredelt durch Plácido Domingo als Vater Miller.
(Italienisch mit deutschen Untertiteln)
 

 


Sneak Preview

Einmal in der Woche zeigen wir einen Film vor seinem deutschen Bundesstart. Lassen Sie sich überraschen!
Zu jeder Vorstellung werden Kino-Freikarten vergeben.
(samstags 23:00 Uhr, uhrzeitbedingt ab 18, Kino Blaue Brücke)



Viel Vergnügen mit unserem Kinoprogramm!

 

Filmspiegel als PDF

 

 

 

 

 

Änderungen vorbehalten.