Sie sind hier:  Programme PDF  >  Kinderkino 

Kinderkino

Jeden Woche nachmittags zeigen wir einen kinder- und familientauglichen Film aus dem aktuellen oder vergangenen Kinojahr.


Hin und wieder auch einen Klassiker der Filmgeschichte. 

Eintritt (Kinder und Erwachsene je): 4€
 

11.10.-17.10.
Die kleine Hexe
Kinderbuchverfilmung nach dem Roman von Otfried Preußler mit "Fack Ju Göhte"-Star Karoline Herfurth als kleine Hexe, die nicht weiß, ob sie gut ist oder böse. 

Mit gerade einmal 127 Jahren, zwei Monaten und 22 Tagen ist die kleine Hexe (Karoline Herfurth) noch viel zu jung, um von den anderen Hexen zur Walpurgisnacht auf dem Blocksberg eingeladen zu werden. Während die anderen Hexen ausgelassen feiern und tanzen, soll die kleine Hexe zu Hause bleiben und sich langweilen. Da kommt sie auf die Idee, sich gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas heimlich auf das Fest zu schleichen. Dummerweise wird sie dabei erwischt.
(2017, FSK ab 0, 103 Min.)


18.10.-24.10.
Peter Hase
Animationsfilm nach dem Kinderbuch „Die Geschichte von Peter Hase“ von Beatrix Potter um einen mutigen Hasen und den Kampf um den Gemüsegarten von Mr. McGregor.

Mit seiner blauen Jacke sieht der aufgeweckte Hase Peter (deutsche Synchronstimme: Christoph Maria Herbst) richtig flott aus. Kein Wunder, dass sich Peter von niemandem etwas vormachen lässt. Als Peter alle Tiere zu einer großen Party im Gemüsegarten von Mr. McGregor (Domhnall Gleeson) einlädt, hat er eine Grenze überschritten.
(2018, FSK ab 0, 95 Min.)


25.10.-31.10.
Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
Abenteuer für die ganze Familie nach den Charakteren von Enid Blyton, die sich diesmal auf die Suche nach dem sagenumwobenen Tal der Dinosaurier begeben.

Endlich Sommerferien! Doch statt den Urlaub zu genießen, müssen die fünf Freude George (Allegra Tinnefeld), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Julian (Marinus Hohmann), Anne (Amelie Lammers) und der aufgeweckte Hund Timmy zur Hochzeitsfeier ihres Cousins fahren. Zum Glück bleibt unterwegs das Auto von Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) liegen und die jungen Detektive stolpern über ein großes Abenteuer.
(2018, FSK ab 0, 102 Min.)


01.11.-07.11.
Das kleine Gespenst
Kindgerechte Verfilmung von Ottfried Preußlers Klassiker über die Abenteuer des kleinen Gespensts.

Seit vielen Jahrhunderten bereits lebt das kleine Gespenst, das einst das Städtchen Eulenberg vor den schwedischen Truppen rettete, in den Gemäuern der halb verfallenen Burg. Sein größter Traum: Einmal im Leben das Tageslicht zu sehen. Als sich sein Begehr eines Tages auf mirakulöse Weise erfüllt, ist allenthalben das Entsetzen groß: Das Sonnenlicht färbt das kleine Gespenst pechschwarz. Zum Glück wissen ein paar freundliche Kinder aus Eulenstein, wie dem Unglückswurm zu helfen ist.
(1992, FSK ab 0, 86 Min.)


08.11.-14.11.
Das doppelte Lottchen (2017)
Regisseur Lancelot von Naso interpretiert den Klassiker von Erich Kästner mit den Zwillingen Delphine und Mia Lohmann in den Hauptrollen neu.

In den Sommerferien am österreichischen Wolfgangsee begegnen sich die Zehnjährigen Lotte (Delphine Lohmann) und Luise (Mia Lohmann) zum ersten Mal. Sie gleichen einander aufs Haar. So richtig leiden können die beiden sich zuerst jedoch nicht. Während Lotte eher zurückhaltend ist, trumpft Luise mit Geschichten aus dem gemeinsamen Afrika-Aufenthalt mit ihrem Vater auf. Doch das Heimweh bringt die beiden Mädchen zusammen.
(2017, FSK ab 0, 97 Min.)


15.11.-21.11.
Das doppelte Lottchen (1950)
Erich Kästner begründet den Familienfilm der 50er Jahre.

Die Zwillinge Luise und Lotte werden als Babys wegen der Scheidung der Eltern getrennt. Luise wächst beim Vater, Dirigent in Wien, Lotte bei der Mutter, Zeitschriftenredakteurin in München, auf. Als sie zehn sind, treffen sie sich in einem Ferienlager, finden die Wahrheit heraus, tauschen die Rollen, finden sich trotz gegensätzlicher Charaktere zurecht. Als der Vater wieder heiraten will, erkrankt Luise schwer. Die Mutter, die den Rollentausch durchschaut hat, eilt herbei. Das Trio bringt den Vater zur Vernunft. Die Eltern heiraten erneut.
(1950, FSK ab 0, 105 Min., Schwarz/Weiss)
 


22.11.-28.11.
Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
Realverfilmung des Kinderbuches von Michael Ende über den Waisenjungen Jim, der auf der Insel Lummerland aufwächst und Abenteuer mit dem Lokomotivführer erlebt.

Ein Postbote bringt den jungen Jim (Solomon Gordon) auf die kleine Insel Lummerland. Dort wird er von der Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) aufgenommen und großgezogen. Doch als Jim groß wird, ist zu wenig Platz auf der Insel für alle Bewohner. Deshalb soll die Zugstrecke, auf der Jim gemeinsam mit Lokomotivführer Lukas (Henning Baum) so gerne fährt, einfach stillgelegt werden. Gemeinsam brechen Jim und Lukas zu einem großen Abenteuer auf, das sie einmal rund um die Welt führt. Die Dampflok Emma ist natülich immer mit dabei.
(2018, FSK ab 0, 110 Min.)


29.11.-05.12.
Meine teuflisch gute Freundin
In der deutschen Komödie kommt die Tochter des Teufels auf die Erde, um eine Schülerin zu verderben. Stattdessen verliebt sie sich in ihren neuen Mitschüler.

Wenn es nach ihrem Vater, dem Teufel (Samuel Finzi), geht, ist die 14-jährige Lilith (Emma Bading) noch nicht bereit, auf der Erde für Chaos zu sorgen. Stattdessen soll sie noch ein bisschen die Schulbank drücken und üben, so richtig gemein zu sein. Wie langweilig. Um sich endlich zu bewähren, schlägt Lilith ihrem Vater einen teuflischen Deal vor: Wenn es ihr gelingt, in einer Woche einen Menschen dazu zu bringen, etwas Böses zu tun, darf sie auf der Erde bleiben. Doch die Sache hat einen Haken.
(2018, FSK ab 6, 100 Min.)

 


06.12.-12.12.
Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub
Im dritten Teil der Animationsfilmreihe „Hotel Transsilvanien“ unternimmt die sympathische Monster-Familie rund um Papa Drakula eine langersehnte Kreuzfahrt.

m dritten Teil der erfolgreichen Animationsfilmreihe von Regisseur Genndy Tartakovsky kehrt die Monster-Familie zurück. Diesmal unternehmen Drakula und Co. eine Kreuzfahrt. Sommer, Sonne, Sonnenschein? Weit gefehlt! Denn an Bord erleben die Monster ein gefährliches Abenteuer.
(2018, FSK ab 6, 98 Min.)


13.12.-19.12.
Pettersson & Findus: Findus zieht um
In der dritten Realverfilmung der Abenteuer von Pettersson und Findus zieht der Kater Findus in sein eigenes Haus. Am schönsten ist es trotzdem zusammen.

Findus ist wieder ein Stückchen gewachsen. Inzwischen ist der kleine Kater richtig groß geworden. Und mit seinen Turnübungen im Bett geht er Pettersson (Stefan Kurt) manchmal richtig auf die Nerven. Irgendetwas muss sich verändern. Beda Andersson (Marianne Sägebrecht) hat die springende Idee: Ein großer Kater braucht auch sein eigenes Haus, um sich wohl zu fühlen.
(2018, FSK ab 0, 81 Min.)

 

20.12.-26.12.
Pettersson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt
Zweiter Realfilm nach den Kinderbestsellern des schwedischen Autors Sven Nordqvist.

Petterson (Stefan Kurt) und sein Kater Findus sind zurück und erleben im 2. Teil viele neue Abenteuer mit ihren Freunden. Diesmal steht der Heiligabend kurz bevor. Eigentlich ein Grund zur Freude. Doch zwei Tage vor dem großen Fest werden Petterson und Finuds eingeschneit – und das ohne Weihnachtsbaum und Geschenke. Findus befürchtet schon, dass Weihnachten ausfallen könnte. Doch Petterson hat eine Idee. Zusammen gehen sie in den Wald, um eine hübsche Tanne zu fällen. Dabei verletzt sich Petterson jedoch am Fuß, sodass Findus die Vorbereitungen in die Hand nimmt. Der kleine Kater muss nun allein die gesamte Wohnung schmücken, Plätzchen backen und Geschenke vorbereiten. Zwar bieten die Nachbarn Beda (Marianne Sägebrecht) und Gustavsson (Max Herbrechter) ihre Hilfe an, doch Petterson ist zu stolz, um die gut gemeinte Unterstützung anzunehmen. Dabei merkt er nicht, dass sein armer kleiner Kater komplett überfordert ist und den Spaß am Weihnachtsfest gehörig verliert.
(2016, FSK ab 0, 82 Min.)

27.12.-02.01.
Bo und der Weihnachtsstern
Wundervoll animierte Weihnachtsgeschichte um einen Esel und seine tierischen Freunde, die dem Stern von Bethlehem folgen – bis zur Krippe des Christkindes.

Der kleine Esel Bo hat keine Lust mehr auf anstrengende Arbeit. Täglich müht er sich in der Mühle ab. Da beschließt Bo eines Tages, auszubüxen und sich auf die Suche nach einem großen Abenteuer zu machen. Schon bald trifft er ganz eigenwillige Gefährten. Gemeinsam mit dem Schaf Ruth und der mutigen Taube Dave schließt sich Bo einer seltsamen Karawane an: Die Kamele der Heiligen Drei Könige folgen einem besonders hellen Stern. Der führt sie geradewegs nach Bethlehem, wo am Weihnachtsabend das Jesuskind geboren wird.
(2017, FSK ab 0, 87 Min.)

 

 

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem

Kinderkinoprogramm als PDF

 

Änderungen vorbehalten.