Sie sind hier:  Vorschau  >  
Kinowoche ab 27.02.

Sa,
07.03

20:30
In der Medina von Casablanca Medina führt die Witwe Abla, Mutter einer achtjährigen Tochter, einen Laden für Gebäckspezialitäten. Eines Tages klopft die schwangere Samia an ihrer Tür und Abla ahnt noch nicht, dass dies ihr Leben für immer verändern wird.

Sa,
07.03

18:00
"Friedenskämpfer - Tübinger Ärztin unterstützt Nobelpreisträger im Kongo" heißt der neue Film von SWR-Redakteurin Susanne Babila über die Situation im Ostkongo. Hierfür begleitete sie Difäm-Direktorin Gisela Schneider und den Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege bei der Arbeit, sprach mit von Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen, jungen Ärzten und Dorfbewohnern... Im Anschluß Podiumsgespräch mit Susanne Babila, Gisela Schneider und Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin. Der Eintritt ist frei.

Fr,
06.03

18:00
Die Dokumentation begleitet den Wahlkampf für die US-amerikanischen Kongresswahlen im Jahr 2018. Dabei rücken vier aufständische Frauen, die etablierte Politiker herausfordern, in den Mittelpunkt. Einer von ihnen gelingt eine Sensation, die ganz Amerika schockt. Alexandria Ocasio-Cortez, eine ehemalige Barkeeperin aus den Bronx, gewinnt die Wahlen und zieht mit ihren progressiven Ideen in den Kongress ein... Referentin anwesend. Der Eintritt ist frei.

Fr,
06.03

20:30
Die 23 Jahre alte Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, Bangladesh. Um gegen die schlimmen Arbeitsbedingungen zu protestieren, gründet sie gemeinsam mit ihren Kolleg*innen eine Gewerkschaft. Und gegen die Drohungen seitens der Geschäftsführung und auch ihres Ehemannes führt sie den Kampf fort... Referentin anwesend.

Sa,
29.02

19:00
19:00 bis ca. 23:00 Uhr (inkl. 1 Pause, Längenangaben sind vorläufig) Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln) Ein Politthriller im antiken Rom: Von ihrem Gatten, Kaiser Claudius, heißt es, er sei bei der Rückkehr von seinem Britannien-Feldzug im Meer ertrunken. Agrippina will jetzt ihren Sohn Nero auf dem römischen Thron sehen. Nun gilt es, Intrigen zu spinnen. Doch die Geliebte des Feldherrn Ottone, Poppea, versucht dieses zu verhindern. Anlass für herrlichste Barockmusik und ein Wiedersehen mit Mezzo-Star Joyce DiDonato!

Sa,
14.03

18:00
Achtung: Weil die Sommerzeit in New York früher beginnt, startet die Live-Übertagung auch eine Stunde früher - nämlich 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr (keine Pause, Längenangaben sind vorläufig) Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln) Die Rollen des Holländers und der ihm verfallenen Senta dienen Wagner als Vorbild für ein Menschenbild, zu dem der Komponist in seinen späteren Werken in der einen oder anderen Form immer wieder zurückgekehrt ist: Der geheimnisvolle Fremde aus dem Jenseits und die Frau, die sich für seine Erlösung opfert. Der düstere und impulsive Ton wird bereits durch die stürmische Ouvertüre des Werks angeschlagen.

Sa,
09.05

19:00
19:00 bis ca. 22:10 Uhr (inkl. 1 Pause, Längenangaben sind vorläufig) Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln) Zwei starke weibliche Charaktere prallen in MARIA STUARDA aufeinander. Die inhaftierte schottische Königin Maria Stuart, die auf das Todesurteil durch ihre kühle Cousine Elisabeth I. wartet. Nicht nur im Thronanspruch, auch in der Liebe sind sie Konkurrentinnen. Wenn die beiden Rivalinnen in der zentralen Szene aufeinander treffen und sich mit Vorwürfen und Beleidigungen bombardieren, ist das Belcanto-Kunst auf ihrem Höhepunkt!

Sa,
11.04

19:00
19:00 bis ca. 22:10 Uhr (inkl. 2 Pausen, Längenangaben sind vorläufig) Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln) TOSCA ist seit ihrer Uraufführung fester Bestandteil des Opernrepertoires und gehört zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte von der ersten Sekunde an. Vor dem Hintergrund von Napoleon Bonapartes Invasion in Italien im Jahr 1800 und den Auseinandersetzungen zwischen Republikanern und Royalisten entspinnt sich eine verhängnisvolle Dreiecksgeschichte um Sex, Religion und Theater.

Do,
05.03

20:30
Nevia ist siebzehn. Sie ist eine störrische Jugendliche, die von ihrer Großmutter Nanà, Tante Lucia und ihrer jüngeren Schwester Ena in einem Containerpark in Ponticelli aufgezogen wurde. Das Leben meinte es nicht immer gut mit ihr... Filmpreis Venedig 2019.

Do,
05.03

18:00
Der peruanische Dokumentarfilm Film begleitet fünf Frauen in den Anden bei ihrem täglichen Kampf darum, ihre traditionelle (und nachhaltige) Art und Weise des Ackerbaus durchzuführen. Denn in der Glaubenswelt der Gegend sind es die Frauen, die auf ganz besondere Weise mit dem Boden und dem Ackerland verbunden sind und denen deshalb der Schutz der Natur obliegt. Zur Vorstellung wird die Gleichstellungsbeauftragte Luzia Köberlein anwesend sein.

So,
17.05

16:30
Prinz Siegfried begegnet auf der Jagd einem Schwarm Schwäne. Als sich einer der Schwäne in eine wunderschöne Frau verwandelt, ist er entzückt. Aber sie befindet sich in einem Bann, der sie gefangen hält und es ihr nur nachts ermöglicht, ihre menschliche Form wiederzugewinnen...

So,
03.05

17:00
Beethovens einzige Oper ist ein Meisterwerk, eine berauschende Geschichte von Risiko und Triumph. In dieser neuen Produktion unter der Leitung von Antonio Pappano spielen Jonas Kaufmann den politischen Gefangenen Florestan und Lise Davidsen seine Frau Leonore (verkleidet als Fidelio), die sich mutig auf den Weg macht, ihn zu retten...

So,
08.03

17:00
Als Rodolfo, ein mittelloser Dichter, Mimì, eine Näherin, trifft, verlieben sie sich augenblicklich ineinander. Doch ihr Glück ist bedroht, als Rodolfo erfährt, dass Mimi schwer krank ist...