Sie sind hier:  Reservieren  >  
Aktuelle Kinowoche 14.03. - 20.03.2019

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

17:20

Di,
19.03

17:20

Mi,
20.03

17:20
Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Das unbeugsame Volk leistet natürlich zu jeder Zeit Widerstand! Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Dämonix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück. Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche nach einem würdigen Druiden-Lehrling ganz Gallien durchqueren, müssen die Frauen das Dorf allein gegen die römischen Soldaten verteidigen. Und die Zaubertrank-Vorräte reichen nicht ewig...

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

17:45
20:30

Di,
19.03

20:30

Mi,
20.03

17:45
Captain Marvel ist der 21. Film im Marvel Cinematic Universe und der erste, der eine weibliche Superheldin als Hauptfigur in den Mittelpunkt stellt! Captain Marvel beschreibt, wie Carol Danvers alias Captain Marvel in den 90er Jahren zu einer der bedeutendsten und wichtigsten Superheldin des Universums aufsteigt - lange vor den Avengers und in einer Zeit, in der die Erde durch den galaktischen Kampf zweier Alienrassen bedroht ist. Das actionreiche Kinospektakel beleuchtet damit eine bisher noch unbekannte, aber bedeutungsvolle Episode im Marvel Cinematic Universe.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

20:30

Di,
19.03

20:30

Mi,
20.03

20:30
Die Affäre eines verheirateten Palästiners mit einer ebenfalls gebundenen Israelin in Jerusalem bekommt eine gefährlich politische Dimension als sie zur falschen Zeit am falschen Ort entdeckt werden. Dabei steht weit mehr auf dem Spiel, als nur ihre Ehen.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

20:45

Di,
19.03

20:45

Mi,
20.03

20:45
Ein Mordfall wie jeder andere - so scheint es. Erin Bell (Nicole Kidman), Polizistin in Los Angeles wird schnell eines Besseren belehrt: Indizien am Tatort deuten darauf hin, dass eine verschollen geglaubte Person aus ihrer Vergangenheit wieder zurück ist. Silas (Toby Kebbell) ist der Grund, warum Erin heute ein Schatten ihrer Selbst ist, eine gebrochene, innerlich wie äußerlich zerstörte Frau, die durch ihr Leben stolpert wie eine Untote. 17 Jahre sind vergangen, seit Erin als verdeckt arbeitende FBI-Agentin Silas zum ersten Mal auf der Spur war. Damals endete die Ermittlung in einer Katastrophe. Jetzt sieht Erin die Gelegenheit gekommen, ihre Sünden von einst wieder gut zu machen und Silas zur Strecke zu bringen. Koste es, was es wolle...

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

Mi,
20.03

18:00
Wir dachten, der Zweite Weltkrieg wäre im Mai 1945 zu Ende gegangen, doch da haben wir uns gründlich geirrt. Kurz vor der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Streitkräfte gelang es den Nazis nämlich, einige Raumschiffe mit ihren Truppen zum Mond zu schicken. Dort errichteten sie eine geheime Basis auf der sie sich für den Moment vorbereiteten, an dem sie noch einmal angreifen und den Sieg endlich erringen könnten. Genau dieser Moment ist jetzt gekommen...

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

Mi,
20.03

20:00
20 Jahre nachdem die Nazis vom Mond aus einen Nuklearkrieg begannen, ist die Erde unbewohnbar geworden. Seitdem formieren sich die Überlebenden zu einer großen Kolonie auf der ehemaligen Mondbasis der Braunhemden. Doch der Planet droht auseinanderzubrechen. Die einzig verbleibende Möglichkeit für Wissenschaftlerin Obi Washington (Lara Rossi): Flucht ins Erdinnere. Auf ihrer Mission zu einer dort verborgenen Stadt trifft die Tochter von Renate Richter (Julia Dietze) und James Washington aber keineswegs auf standhafte Verbündete. Stattdessen begegnet sie einer prähumanen Dinosaurierwelt und früheren Weltherrschern, die sich unter ihrer menschlichen Maske nur versteckt gehalten haben. Seit Jahrhunderten kontrollieren die "Vril" die irdischen Staatsregierungen mit dem Ziel, die Vorherrschaft ihrer reptilen Rasse über die Menschen zu erringen. Ein Wettrennen um die Zukunft beginnt. Obi Wahingtons größter Konkurrent: Adolf Hilter auf einem T-Rex!

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

15:45

Di,
19.03

15:45

Mi,
20.03

15:45
Heller Aufruhr im Bienenstock: Ein Gesandter der Kaiserin hat den weiten Weg von Summtropolis auf sich genommen, um den Bienen der Klatschmohnwiese eine Nachricht zu überbringen. Ob diesmal ihr Traum in Erfüllung geht und sie endlich an den Honigspielen teilnehmen dürfen? Doch Majas Aufregung wandelt sich schnell zu bitterer Enttäuschung, als sie erfährt, dass der Bote nur gekommen ist, um die Hälfte ihrer Honigernte für die Spiele einzufordern. Und dabei brauchen sie den Honig doch so dringend für den Winter! Empört beschließt Maja kurzerhand, die Sache selbst zu regeln und überredet ihren Freund Willi zu einer abenteuerlichen Reise nach Summtropolis, um sich direkt bei der Kaiserin für ihren Bienenstock einzusetzen. Allerdings geht das gehörig schief, denn die Kaiserin ist verärgert über Majas Ungehorsam und beschließt, der kleinen Biene eine Lektion zu erteilen. Sie darf an den Spielen teilnehmen, sollte sie jedoch verlieren, muss ihr Bienenstock die gesamte Honigernte abgeben. Ein großes Risiko! Wird es Maja gelingen, sich mit ihrer Außenseiter-Mannschaft gegen die Favoriten, vor allem die intrigante Violetta, durchzusetzen und ihren Bienenstock zu retten?

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

15:30

Di,
19.03

15:30

Mi,
20.03

15:30
Zehn Jahre nach dem Tod von Rudi (Elmar Wepper) und Trudi (Hannelore Elsner) steht ihr jüngster Sohn Karl (Golo Euler) vor den Trümmern seines Lebens: Er trinkt, hat seinen Job verloren und lebt getrennt von Frau und Kind. Seine schwarzen Dämonen lassen sich bloß mit Alkohol besänftigen. Karl weiß nicht mehr, wer er ist. Wie eine Halluzination taucht plötzlich Yu (Aya Irizuki) auf, unfassbar und geheimnisumwoben. Yu erscheint wie eine Andeutung aus einer vergangenen Welt und hebt das Leben von Karl aus den Angeln. Nur widerwillig begleitet Karl sie in sein leerstehendes Elternhaus, allzu lebendig sind die Erinnerungen an die Eltern und die eigene, schwierige Kindheit. Warum lassen die toten Eltern Karl nicht frei? Welche Dämonen verfolgen Karl? Mit Dämonen und Gespenstern hat Yu Erfahrung, was an ihrer japanischen Herkunft liegt. Dort sind sie ganz real und mächtig, und man lernt schon als Kind, wie man mit ihnen umzugehen hat: Man lädt sie ein auf eine Tasse Tee.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

Mi,
20.03

18:00
Jonah Hills (21 Jump Street, The Wolf of Wall Street) Regiedebüt ist eine Zeitreise mitten in die 90er. Eine Zeit, in der Skateboarden sportliche Konventionen sprengte und man mit Mixtapes Mädels beeindrucken konnte. Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit "Street Fighter II" zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar - bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

19:00

Di,
19.03

19:00

Mi,
20.03

19:00
Julias Leben ist perfekt. Sie besucht eine amerikanische Highschool, hat die besten Noten, eine traumhafte Stimme und schreibt bereits ihre eigenen Songs. Sie wurde drei Jahre hintereinander zur Schönheitskönigin gewählt und hat einen erfolgreichen YouTube-Blog mit mehreren tausend Followern. Nun jedoch wird sie aus ihrer vertrauten Umgebung herausgerissen, denn ihre Eltern ziehen mit ihr zurück in ihr Geburtsland, nach Deutschland. Optimistisch versucht sie einen guten Eindruck an ihrer neuen Schule zu machen, merkt jedoch schon am ersten Tag, dass sie nicht bei allen willkommen ist. Die VIP Girls, die angesagteste Clique der Schule, machen ihr das Leben schwer und stempeln sie sofort als Misfit, als uncoolen Außenseiter, ab. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz lernt sie andere Misfits kennen, die ihr Leid teilen und mit denen sie sich anfreundet. Die Rebellin Zelda und der verträumte Musiker Nick, in den Julia sich verliebt, werden ihre engsten Freunde auf der neuen Schule. Gemeinsam mit Nick will sie einen Song schreiben, um am alljährlichen Schulwettbewerb "Schools got Talent" teilzunehmen - Julias große Chance Flugtickets in die USA zu gewinnen. Am Ende muss Julia sich entscheiden: Sie hat die Chance in die USA und zu ihrem alten Leben zurückzukehren. Oder sie bleibt bei ihren neuen Freunden in Deutschland und ist stolz darauf eine Misfit zu sein - die sich ihre Persönlichkeit nicht von anderen einreden lässt. Der Film Misfit ist die deutsche Adaption eines großen Erfolges aus Holland. (Quelle: Verleih)

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

17:45

Mi,
20.03

20:30
Carol Danvers becomes one of the universe s most powerful heroes when Earth is caught in the middle of a galactic war between two alien races.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

20:00

Mi,
20.03

20:00
A working-class Italian-American bouncer becomes the driver of an African-American classical pianist on a tour of venues through the 1960s American South.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

17:45

Di,
19.03

17:45

Mi,
20.03

17:45
In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben... Regisseurin und Regisseur anwesend!

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

17:30

Di,
19.03

17:30

Mi,
20.03

17:30
Ein halbes Jahr Auszeit wollen sich Ulli und Lena nehmen und von Hamburg nach Südafrika fahren. Dort kommen sie nie an. Stattdessen rollen sie in ihrem alten Land Rover Terés und dem knapp 40 Jahre alten Dachzelt, das sie von Ullis Patentante geschenkt bekommen haben, knapp zwei Jahre durch Westafrika. Es geht um Einiges: Darum, sich selbst wieder zu finden, sich wieder zu spüren. Und nicht eher umzudrehen, bis sich an der eigenen Einstellung zum Leben etwas grundlegend verändert hat. Auf 46.000 Kilometern, mehr als einmal um die Welt, erleben die zwei tagtäglich Abenteuer. Von denen manche nur schwer zu verdauen sind. Ein Film, der die wunderbaren, auch aber die Schattenseiten des Reisens offenbart. Der einen mitnimmt, aufwühlt, froh macht, schockiert und erstaunt. Der Mut macht, den eigenen Traum anzugehen. Ein Film, der ansteckt mit der Faszination und Liebe für Afrika.
Er kam als Feind und wurde ihr Held: Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt die spannende und bewegende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: Bert Trautmann, gespielt von David Kross ("Der Vorleser", "Krabat"), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und seines Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde.

Do,
14.03

Fr,
15.03

Sa,
16.03

So,
17.03

Mo,
18.03

Di,
19.03

Mi,
20.03

20:00
Der Wind peitscht die karibische See über die Brüstung des "Malecon", auf der Fischer stehen und ihre Angeln auswerfen, während sich küssende Liebespaare selbst fotografieren. An den modrigen Fassaden ehemaliger Prunkbauten der Uferpromenade hängt seit Tagen nasse Wäsche, die nicht trocknen will. Es ist Winter in Havanna.Vier Menschen, vier Schicksale in einer einzigartigen Stadt. Begleitet von magischen Bildern pittoresker Architektur und Natur, fern jeder Werberomantik, die Sonne, Strand, Zigarren und Oldtimer Nostalgie verspricht. Der Film erlaubt Einblicke in die Lebensrealität des eigenwilligen, sozialistischen Inselstaates, der immer noch unter dem Embargo der USA steht, und dem die Kubaner mit Solidarität und Lebensfreude antworten, mit geballter Faust auf dem ausgestreckten Arm "Viva la Revolucion" rufend.